Rösch Magazin

harmonischer herbst

Es wird gemütlich

Wenn die bunten Blätter von den Bäumen schweben und der Regen sachte gegen die Fensterscheiben prasselt, ist das ein guter Moment, um es sich gemütlich zu machen und Zeit für sich selbst zu nehmen. Auf der Couch in aller Ruhe das Gefühl der Geborgenheit finden. Dick eingepackt in einer kuscheligen Decke, über die Haut fließen weiche Stoffe in gedeckten Farben.

Es ist ein klarer Kontrast zu der Farbpracht, welche sich bei einem romantischen Spaziergang durch den Wald offenbart. Aber Gegensätze sind gut, helfen sie Ihnen doch gerade im Herbst dabei auch mal zu entschleunigen. Es ruhiger angehen zu lassen, sich auf sich selbst zu konzentrieren und den Moment allein voll auszukosten.

Wärmender Herbst

Während der Kamin leise im Hintergrund knistert, gibt es unserer Meinung nach nichts schöneres als zwischen den Seiten eines guten Buches in fremden Welten zu schwelgen. Aber auch wenn Sie keinen Kamin haben, können Sie dieses wunderschöne Gefühl der Zufriedenheit spüren. Dabei kann Ihnen zum Beispiel ein leckeres Heißgetränk helfen.

Wir verwöhnen unsere Körper in den kühlen Monaten ausgesprochen gerne mit einer warmen Tasse unseres Lieblingstees und verfeinern diesen mit einer Zimtstange. Besonders lecker ist das Gewürz übrigens in Kombination mit dem muntermachenden Schwarztee, denn so entsteht ein wohltuendes Aroma, das Ihren Körper angenehm von innen heraus wärmt. Und Sie werden sehen, dass eine Tasse Tee auch optisch wunderbar mit der braunen Zimtstange harmoniert und für einen hübschen Akzent in Ihrer Wohnung sorgt.

Aber es geht auch süßer, denn wie Sie sicher wissen, löst auch eine herrlich schmeckende heiße Schokolade dieses wohlige Gefühl der Harmonie in uns aus. Als kleiner Geheimtipp von uns empfehlen wir Ihnen übrigens, die heiße Schokolade mit frischer Vanille zu veredeln. Dieses Rezept hier ist in unserer Redaktion besonders beliebt und reicht für vier Tassen:

HEISSE SCHOKOLADE

ZUTATEN

  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 75 g Vollmilchschokolade
  • 600 ml Vollmilch
  • 50 g Kakaopulver
  • 75 g Zucker
  • eine frische Vanilleschote

ZUBEREITUNG

  • Die Schokolade in kleine Stücke zerbrechen und am besten nur ganz wenig davon naschen.
  • Die Vollmilch aufkochen und das Kakaopulver sowie den Zucker unterrühren.
  • Die zerbrochene Schokolade hinzugeben und sie unter Rühren schmelzen lassen.
  • Eine Vanilleschote in der Mitte halbieren, das Mark vorsichtig mit einem Messer ausschaben und anschließend gemeinsam mit den. Schoten in den Topf geben und leicht aufkochen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann.
  • Die heiße Schokolade ohne die Schoten in eine Tasse gießen und es sich schmecken lassen.

So können Sie es sich ganz im Sinn des voll im Trend liegenden Athleisure-Stils gemütlich machen. Dem intensiven Dunkelbraun der heißen Schokolade antworten Sie am besten mit sanften Cremefarben. So genießen Sie zufrieden ein paar harmonische Stunden für sich ganz allein.

Verführerischer Herbst

Der Herbst bietet aber nicht nur die Aussicht auf wohlschmeckende Heißgetränke, sondern lässt sich auch wunderbar mit allerlei weiteren süßen Versuchungen verschönern. Diese sind natürlich perfekt, um während dem Lesen hin und wieder etwas Leckeres zum Naschen zu haben.

Besonders in Großbritannien beliebt ist der Crumble. Ein Dessert, bei dem Früchte mit köstlichen Streuseln überbacken werden. Während der kalten Jahreszeit sind wir vom Wildberry Crumble besonders begeistert und das Schöne ist, dass das Rezept sehr leicht nachzubacken ist und für sechs Personen reicht:

Wildberry Crumble

ZUTATEN

  • 15 g frische Ingwerknolle
  • 180 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 Ei der Größe M
  • 200 g Himbeeren
  • 200 g Brombeeren
  • 1 EL Zucker
  • wahlweiße Vanilleeis und Schlagsahne

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Den Ingwer schälen, feinreiben und mit Mehl, Mandeln, Butter und Rohrzucker vermischen, dabei bitte die Fingerspitzen verwenden.
  • Das Ei hinzugeben und den Teig kneten bis eine Streuselmasse entsteht. Diese kommt anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Währenddessen können Sie die Beeren waschen und mit dem Zucker vermengen – aber bitte aufpassen, dass die Beeren nicht zermatschen. Wenn Sie zufrieden mit der Mischung sind, dürfen Sie die Beeren in eine Auflaufform geben und sie mit den Streuseln bedecken.
  • Dann kommt die Auflaufform für circa eine halbe Stunde in den Backofen. Sie können nach 20 Minuten ruhig schauen, ob Sie den Crumble vielleicht mit etwas Alufolie abdecken sollten. Ist er fertig, muss er noch etwas abkühlen und dann können Sie ihn ihn endlich probieren.

Quelle: https://www.lecker.de/beerencrumble-mit-dinkel-46698.html

Besonders gut schmeckt der Wildberry Crumble, wenn Sie ihn mit etwas Vanilleeis und Schlagsahne komplementieren. Und auch bei dieser Leckerei können Sie den kräftigen Farben der saftigen Beeren mit einem Kontrast begegnen – in diesem Fall vielleicht ein zartes Rosa in Form des legeren Sweatshirt-Stil.

Es gibt unzählige Gerichte und Zutaten, die sich zu herrlichen Leckereien kombinieren lassen. Wichtig ist nur, dass Sie sich wohlfühlen. Nehmen Sie sich in der nun kommenden Jahreszeit also einfach mal Zeit nur für sich allein. Suchen Sie sich ein lauschiges Plätzchen, greifen Sie zu einem guten Buch und fühlen Sie sich in Ihrem Körper wohl. Und damit Sie durch die große Auswahl an spannenden, lustigen, romantischen und interessanten Büchern nicht überfordert werden, verraten wir in unserem nächsten Magazinbeitrag, welche Bücher die Rösch-Redaktion Ihnen zum gemütlichen Schmökern empfiehlt.

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Händler in Ihrer Nähe Zur Händlersuche