•  Versandkostenfrei in DE
  •  Kostenlose Rücksendung aus DE & AT
  •  freiwillig erweitertes 100 Tage Rückgaberecht
  •  Sichere SSL-Verbindung
0

Basics - Pure Cotton

Seite:
  1. 1
  2. 2
Seite:
  1. 1
  2. 2

Rösch stellt Ihnen die neueste „Cotton made in Africa“-Kollektion vor: Das nachhaltig produzierte Mix & Match-Programm präsentiert Ihnen Pyjama-Hosen und Shirts, sowie Nachtkleider aus hochwertiger Baumwolle in frischen und klassischen Farben. Die verwendete Baumwolle mit dem „Cotton made in Africa“-Qualitätslabel aus der Subsahara-Zone wird für Mensch und Natur fair angebaut und vertrieben, so tragen Sie aktiv zum Umweltschutz und zu besseren Lebensbedingungen vieler afrikanischer Kleinbauern bei – selbstverständlich ohne dabei auf Tragekomfort und Eleganz zu verzichten.

Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer „Cotton made in Africa“-Kollektion und den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten inspirieren. Wählen Sie ihr favorisiertes Oberteil in Langarm oder Kurzarm und kombinieren Sie dieses je nach Lust und Laune mit einer der vier gemütlichen Pyjama-Hosen – egal ob lange Hose, 7/8-Hose, Capri-Hose oder Bermuda. Das Produktsortiment hält auch feine Nachtkleider und praktische Bigshirts in zahlreichen Längen und frischen, sowie klassischen Farben für Sie bereit. Die Stoffqualität aus 100 % „CmiA“-Baumwolle bietet eine erstklassige Atmungsaktivität. Hochwertig verarbeitete Knopfleisten sorgen für ausreichend Funktionalität. Stilvolle Schnitte, sowie niedliche französischen Säumen machen diese Schlaf-Outfits zu Ihren perfekten Wohlfühl-Partnern.

Diese Serie ist ein Produktprogramm im Rahmen des Nachhaltigkeitsgedanken der Rösch Fashion GmbH & Co. KG. Die Initiative „Cotton made in Africa“ hat sich zum Ziel gesetzt, durch nachhaltigen Baumwollanbau sowohl die Lebensbedingungen von Kleinbauern aus Afrika als auch die ihrer Familien zu verbessern, sowie gleichzeitig die Natur zu schützen. Aktuell nehmen rund 650.000 Kleinbauern aus Côte D´Ivoire, Ghana, Kamerun, Mosambik, Malawi, Sambia, Simbabwe, Tansania, Uganda und Äthiopien am „CmiA“-Programm teil. In Schulungen vermittelt die Initiative der Stiftung „Aid by Trade Foundation“ den Baumwollbauern moderne, effiziente und umweltschonende Anbaumethoden, die ihnen helfen, die Qualität ihrer Baumwolle zu verbessern und höhere Ernteerträge zu erzielen, um damit ein besseres Einkommen zu erhalten.

„CmiA“-Baumwolle hat einen wesentlich besseren ökologischen Fußabdruck als konventionell angebaute Baumwolle. Mit dem Kauf der „Cotton made in Africa“-Produkte tragen Sie aktiv zu Umwelt- und Gesundheitsschutz und zu besseren Lebensbedingungen vieler afrikanischer Kleinbauern und ihrer Familien bei. Das Unternehmen ist seit 17. Juni 2013 Partner der Initiative.

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.