Krank im Winter

Krank im Winter

Schnupfen, Husten, Halsweh… – es ist Erkältungszeit!
Im Winter sind die meisten Menschen von uns erkältet oder haben andere Krankheiten. Doch warum ist das so? Liegt es an der Kälte? Mehr Viren oder Bakterien im Umlauf? Und vor allem was können wir dagegen tun?

Die Kälte hat erstmal sekundären Einfluss auf unser Immunsystem. Wir frieren zwar als erstes an Händen, Füßen und Kopf, aber die Temperatur kann keinen Schnupfen oder andere  gesundheitlichen Probleme hervorrufen. Vielmehr sind die Begleitumstände der Kälte schuld daran, dass wir im Winter häufiger krank werden.

Der Hauptgrund ist, dass der menschliche Körper sich den Temperaturen anpasst und bestimmte Gene Ihre Aktivität je nach Saison verändern. Diese Umstellung wirkt sich dann allerdings auf die Reaktionen des Immunsystems aus und erklärt warum wir im Winter öfters Krank sind.

Zudem breiten sich Viren in der kalten Jahreszeit aus. Forscher haben sogar rausgefunden, dass sich Gruppenviren mit einem Gel umgeben, dass sie resistent gegen niedrige Temperaturen macht. Ein weiteres Problem ist, dass wir uns im Winter eher uns in geschlossenen Räumen Aufenthalten wie z.B. im Zug oder in überfüllten Geschäften, wo die Weihnachtsbesorgung erledigt werden soll.

In geschlossenen Räumen ist nicht nur die Virenkonzentration höher, sondern auch die Ansteckungsgefahr durch die warme Heizungsluft. Des weiteren trocknen sich die Schleimhäute in den Räumen aus. Und ausgetrocknete Schleimhäute sind der ideale Lebensraum für Viren und Bakterien, die die typischen Erkältungssymptome wie beispielsweise Halsschmerzen oder Schnupfen auslösen können. Im schlimmsten Fall eine Grippe.

Auch verändert sich der Vitamin-D-Haushalt des Körpers im Verlauf des Jahres, da wir uns weniger an der frischen Luft und in der Sonne befinden. Ohne frischen Sauerstoff und ohne Licht produziert der Körper nicht genügend Vitamin D. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt, und Krankheitserreger werden leichter aufgenommen. Auch machen wir weniger Sport draußen, wodurch das Immunsystem nicht gestärkt werden kann.

Doch was können wir tun? 
Bewegung an der frischen Luft, am besten wenn die Sonne scheint ist die beste Möglichkeit sein Immunsystem zu stärken. Auch die Ernährung spielt wie immer eine Rolle. Versuch viel Zink und Vitamine zu Dir zu nehmen – vor allem Vitamin C.  Um Dich zu stärken, esse doch einfach mal ein leckeres Müsli mit Beeren! Früchte und Obst, kannst Du auch ganz gerne tiefgefrorenes kaufen, da die meistens auch vitaminreicher sind.

yfdiousrjcaehcounqas_straw

 

Ein weiterer Tipp ist viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wir empfehlen selbstgemachten Ingwertee mit Zitronen und Honig. Einfach eine Ingwerwurzel klein schneiden, Zitrone reinpressen und ein Teelöffel Honig dazu geben.

Gerne kannst Du auch nochmal unsere anderen Beiträge zum Thema Gesundheit lesen, um gestärkt durch den Winter zu gehen 😉

 

Teilen Sie diesen Beitrag