GET READY FOR WINTER – TIPPS FÜR EINE TOLLE HAUT!

GET READY FOR WINTER – TIPPS FÜR EINE TOLLE HAUT!

Der Herbst ist da – Wir packen uns warm ein, machen die Heizung ein wenig an und genießen das farbenbunte Naturspiel! Doch langsam sollten wir unsere Haut auf die Winterzeit vorbereiten, damit sie erst gar nicht rau und trocken wird.
Wir geben 8 Tipps, um Dich im Winter strahlen zu lassen 😉

Rösch FCCI

 

Doch warum ist eigentlich unsere Haut im Winter strapazierter?
Für gewöhnlich reicht im Sommer eine normale Feuchtigkeitscreme aus, aber sobald das Wetter kälter wird und Du die Heizung eingeschaltet hast, wird der natürliche Schutzfilm der Haut angegriffen. Die Haut wird trocken, rau und schuppig. Der genau Grund hierfür ist, dass der Eigenschutz der Haut deutlich abnimmt im Winter, da die Talgdrüsen, die Lipide produzieren, die sie als Talg geschmeidig halten und die Hautbarriere schützen, nun ihre Tätigkeit herunterfahren Je kälter es wird, desto mehr müssen diese Talgdrüsen arbeiten. Ab 8 °C stellen sie die Produktion sogar vollständig ein! Lippen und Wangenbereich sind am stärksten betroffen!

8 Tipps für eine gesunde und tolle Haut im Winter:

Tipp 1: Fetthaltige Cremes

Unser erster und wichtigster Tipp ist die tägliche Benutzung von fetthaltigen Cremes. Denn bei kalten Temperaturen ziehen sich die Blutgefäße zusammen, die Haut wird weniger durchblutet und die Fettproduktion wird erschwert oder gar eingestellt.

face

 

Tipp 2: UV-Schutz 
Winterliche UV-Strahlung wird nach wie vor unterschätzt. Schütze Deine Haut! Besonders beim Skifahren oder Wandern in den schönen Bergen. Besonders empfindlich sind unsere Lippen, deshalb den Balsam oder die Creme mit UV-Schutz auch hier nicht vergessen. Unsere Geheimtipp nach einem eisigen Tag ist die Infarotlampe, denn die Infrarotstrahlen kurbeln die Durchblutung an und sorgen zusätzlich für ein Wohlfühlmoment 😉

schneelandschaft

 

Tipp 3: Richtig Duschen und Baden
Duschen und Bade Dich weder zu heiss oder zu oft, denn sonst trocknest Du deine Haut unnötig aus. Wir empfehlen ebenfalls die sparsame Benutzung von Duschgel und Seifen nur an Körperstellen mit Ausdünstungen. Wasser selbst hat eine reinigende Wirkung und reicht bei täglichem duschen vollkommen aus. Bade Dich nur 2-3 Mal pro Woche mit einer Wassertemperatur zwischen 32° bis 35° Grad Celsius. Ein kuscheliger Bademantel darf natürlich nie fehlen.

Tipp 4: Richtige Feuchtigkeit in Räumen
Die optimale Raumtemperatur in der Wohnung richtet sich nach dem Einsatzzweck des Raumes. Grundsätzlich können zwei Verwendungszwecke für Räume definiert werden. Räume, in denen man wohnt und lebt und Räume, in denen man schläft. Die Minimale Raumtemperatur in der Wohnung sollte bestimmte Werte nicht unterschreiten, damit es zu keinen Hautproblemen kommt. Wir empfehlen eine Zimmertemperatur im Wohnzimmer zwischen 21° und 23° Grad Celsius und für das Schlafzimmer ca. 18° angesetzt. Mit dieser Temperatur sind die Heizkosten im Winter nicht zu hoch und die Haut ist von der trockenen Heizungsluft geschützt 😉

raum

 

Tipp 5: Ölbäder und Öl-Cremes
Auch Hautöle helfen im Winter dir Haut fit zu halten. Für Dich hört sich Öl auf der Haut nicht gut an? Angst vor zu viel Fett, Pickel oder glänzenden Stellen? Die Bedenken sind verständlich, aber richtig angewandt kann Gesichtsöl allerdings ein richtiger Energielieferant für gestresste und trockene Haut sein! Für die richtige Anwendung

Tipp 6: Bienenhonig
Bienenhonig, der Nektar der Götter – ein wunderbarer natürlicher Wirkstoff für unsere Gesundheit und Haut. Honig ist ein wahres Wundermittel – von innen wie von außen. Er beinhaltet viele verschiedene Mineralstoffe und ist gleichzeitig reich an Spurenelementen wie z.B. Eisen. Der Vitamin-C-Gehalt sorgt in Zusammenhang mit Eisen für einen gesunden Teint. Neben Spuren von Vitamin C ist auch Vitamin B1, B2, B6, Biotin und Pantothensäure enthalten, was die Hauterneuerung unterstützt und damit für die Schönheit unerlässlich ist. Unser Geheimtipp ist die Honigmaske: Einfach 2-3 Esslöffel biologischen Honig auf dem Gesicht gleichmäßig verteilen und ca. eine Viertelstunde einwirken lassen. Danach behutsam mit lauwarmen bis heißen Wasser abspülen. Du wirst eine angenehme Milde verspüren!

Tipp 7: Viel trinken
Die meisten kennen die goldene Regel „Viel trinken“ – für alle Unwissenden: Wenn Du viel trinkst, verbesserst Du die Durchblutung deiner Haut und aktivierst den Stoffwechsel. So siehst Du länger jung aus und erhälst außerdem die Schutzfunktion Ihrer Haut. Für den Winter empfehlen wir Tee´s – sie lassen unsere Haut nicht nur jünger wirken sondern sind dazu auch noch gesund. Wir empfehlen den „Haut-Tee„.

steam

 

Tipp 8: Viel Schlaf
Schönheit und ein jugendliches, frisches Aussehen sind seit jeher begehrenswerte Attribute. Die heutige Industrie verkauft das Bild der ewigen Schönheit in unzähligen Töpfchen und Tütchen, Tuben und Flacons. Doch dabei wird der individuelle Regenerierungs- und Heilungsprozess des Körpers für die Haut vollkommen außen vor gelassen, fast schon vertuscht. Dabei ist dieser eine der effizientesten Lösungen, um sein Äußeres sowie Inneres langfristig zu schützen und zu erhalten. Der Körper, unsere eigentliche „Wunderwaffe“, leistet tagsüber wie nachts volle Arbeit. Vor allem während wir unsere Nachtruhe halten schnellt der Wiederherstellungsprozess der Hautzellen, also die Teilung jener, auf eine 8-fache Leistungsgeschwindigkeit auf. Das bedeutet ebenso eine höhere Aufnahmefähigkeit von Pflegeprodukten während des Schlafs, bzw. eine höhere Effizienz dieser. Schlaf ist also nicht ausschließlich ein Ruhezustand des Körpers sondern ganz im Gegenteil ein Prozess, der uns „reaktiviert“ – umso wichtiger also einen geruhsamen und tiefen Schlaf zu haben. Das beste daran er kostet uns null Cent 😉

15 fakten rundum schlaf

Teilen Sie diesen Beitrag