Die 10 traumhaftesten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Die 10 traumhaftesten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Advent, Advent, ein ganzes Lichtermeer brennt – und das in den unterschiedlichsten Farbvariationen. Während der Adventszeit strahlen Deutschlands Städte und Gemeinden im winterlichen Glanz. Die Weihnachtszeit zieht alle in den Bann. Es werden leckere Schupfnudeln geschmaust, aufwärmende Glühweine geschlürft und dazu knackige Makronen vernascht. Doch welcher Weihnachtsmarkt bezaubert uns am meisten?

Wir zeigen Euch welche 10 Weihnachtsmärkte, die auf jeden Fall ein Besuch und sogar ein Wochenendausflug wert sind:

  1. Tübingen – ein unvergesslicher Charme

Wer den traumhaftesten Weihnachtsmarkt in Deutschland sucht, ist in Tübingen richtig! Kein anderer bringt mehr weihnachtliche Stimmung in die Adventszeit! Die geschmückten Stände verschmelzen dann mit der funkelnden Kulisse der historischen Altstadt zu einem stimmungsvollen Ganzen. Alle Leckereien und phantasievollen Kreationen sind auch meist selbst gemacht. Für leuchtende Augen sorgen Attraktionen wie das bunte historische Kinderkarussell, ein vorweihnachtliches Programm sowie zahlreiche Musikanten und Chöre. Geöffnet ist der Markt am Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr 😉

  1. Esslingen – Mittelalter lässt grüßen

 

Unsere Nummer 2 verzaubert Euch mit seinem Mittelalterlichen Markt. Hier wird über Nacht die Zeit 600 Jahre zurück gedreht. Der Weihnachtsmarkt erfindet sich jedes Jahr wieder und ist immer ein Erlebnis für die ganze Familie. Über allem liegt der Geruch von Holzkohlenfeuer und exotischen Gewürzen, von Würzwein, von Gesottenem und Gebratenem. Gaukler, Marketender, Feuerschlucker, Märchenerzähler und Musikanten sorgen für Unterhaltung. Zinngießer, Zundermacher, Besenbinder und Glasbläser zelebrieren alte Handwerkskunst aus fernen Tagen und bringen alle Kinderaugen zum glänzen. Ein Highlight ist, dass die Besucher selbst Besen binden und auf in einem großen Waschzuber ein Bade nehmen dürfen. Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11:30Uhr bis 20:30Uhr geöffnet.

  1. Goslar – ein Weihnachtswald der verzaubert

goslar

 

Das Weltkulturerbe Goslar bezaubert jeden Besucher mit seinen schmalen Gassen, schieferverkleideten Fachwerkhäusern und nostalgischem Flair. Ungefähr 80 Stände, die traumhaft und zugleich ulkig dekoriert sind lassen den Marktplatz strahlen. Man munkelt in Goslar soll es den besten Glühwein geben. Der märchenhafte Weihnachtswald in der historischen Altstadt scheint die Hauptattraktion zu sein. Hier könnt Ihr bummeln und schlemmen!

  1. Dresden – Romantik pur

 

Dresden hat nicht nur die leckersten Christstollen zu bieten sondern auch einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. 1434 fand er das erste Mal statt und gilt damit als der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Er begeistert die Besucher immer wieder durch seine atemberaubende Adventsatmosphäre. Im Mittelpunkt steht die mit 14 Metern hohe Erzgebirgspyramide. Dresden hat zum Strietzelmarkt auch eine romantische Alternative – denn Anno 1900 Weihnachtsmarkt. Dieser befindet sich auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche. Hier kann man unter anderem mittelalterliche Handwerkstraditionen bestaunen und traditionelle Geschenke für unsere Liebsten kaufen.

  1. Dortmund – die Stadt die nicht genug bekommt

weihnachtsmarkt_dortmund_2015

 

In Dortmund geht der Weihnachtsmarkt gleich ganze 6 Wochen. Mit insgesamt 340 Ständen und rund 2,5 Millionen Besucher, gehört der Dortmunder Weihnachtsmarkt zu den größten Deutschlands. Hier gibt es wie jedes Jahr den größten Weihnachtsbaum der Welt (45 Meter) zu bestaunen, der aus 1700 Fichten besteht, mit 20 Riesenkerzen geschmückt ist und von 48000 LED-Lämpchen den ganzen Markt anfunkelt. Der Glühwein kostet ca. 2,50 und ist im Vergleich zu anderen einer der günstigeren.

  1. Ludwigsburg – der Barock Weihnachtsmarkt

lud

 

Der Barock Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg gehört definitiv zu unseren Top 10. An den festlichen geschmückten Ständen bekommt Ihr alles was Euer Herz begehrt. Leckere Bratwürste und Glühweine bringen Euch in weihnachtliche Stimmung. Ein Muss für das Schlemmermaulchen sind die original Nürnberger Lebkuchen.

  1. Nürnberg – der bekannte Christkindlemarkt

nuernberg

 

Der Nürnberger Christkindlemarkt mit seinen rot-weißen Stoffdächern, gehört zu den bekanntesten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Eröffnet wird der Wintertraum mit dem Prolog des Christkinds. Auf jeden Fall probieren solltet Ihr die “ Zwetschgemännle“ aus getrockneten Pflaumen.

  1. Münchner Tollwood – Markt der Ideen

muenchen

 

Auf diesem Weihnachtsmarkt trifft traumhafte Kunsthandwerk auf bezaubernde Gastronomie. Händler und Gastronomen aus fernen Ländern locken mit kulinarischen Spezialitäten. Hier findet Ihr bestimmt schöne Dinge für Dich oder Deinen Liebsten. Spannend ist es auch den Kunsthandwerkern aus der Region bei der Arbeit zuzuschauen.

  1. Köln – Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

koeln

 

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom gehört nicht zu den schönsten in Köln, sondern auch zu den schönsten in ganz Deutschland. Mit dem Wahrzeichen zu Füßen, haben die Kölner ca. 160 Hütten mit Kunstgewerbe, Geschenkläden und Schlemmerein aufgebaut.

  1. Zwickau – das traumhafte Vogtland

zwickau

 

 

 

 

 

 

Unser letzter Weihnachtsmarkt liegt im Erzgebirge und ist ideal für die Adventszeit. Der Weihnachtsmarkt streckt sich durch die einladende Altstadt und bezaubert durch ein großes Angebot. Hier kann man alles bummeln von Adventsschmuck bis vogtländische Volkskunst. Die Leckereien und Glühweine lassen dann den Weihnachtsmarktausflug perfekt werden.

Übrigens: eine repräsentative Studie zeigte, dass Weihnachtsmärkte in Kleinstädten bei Deutschen besonders beliebt sind. Du denkst ein toller Weihnachtsmarkt fehlt in unserer Auflistung? Dann schreib uns doch einfach 😉 Wir wünschen noch eine tolle und gesunde Adventszeit!

 

Teilen Sie diesen Beitrag