40 JAHRE FÉRAUD PARIS-LIZENZ

40 JAHRE FÉRAUD PARIS-LIZENZ

Wir feiern diese Woche das 40-jährige Jubiläum unserer Lizenzpartnerschaft mit FÉRAUD PARIS und möchten uns an dieser Stelle herzlich bei unseren markentreuen Kunden bedanken!

Als exklusive Couture Marke aus Frankreich zelebriert FÉRAUD PARIS die Weiblichkeit nach dem Motto “Soleil, beauté et joie de vivre“ (Sonne, Schönheit und Lebensfreude).

Diese Ausdrucksform spiegelt sich in den exklusiven Stoffen und Drucken, extravaganten Schnitten und Details, sowie in den brillanten Farben wieder. Hochwertige Stoffe und Zutaten sind das Erfolgsgeheimnis der Marke aus dem Luxus-Segment.

Doch woher kommt eigentlich der Name und welche Geschichte steckt dahinter?
Benannt wurde unsere Lizenzmarke nach dem französischen Modeschöpfer und Maler Louis Féraud (1921-1999).

feraud kopf

 

 

 

 

 

 

 


Er eröffnete bereits im Jahr 1959 seine erste Boutique in Cannes/Frankreich. Dort entwickelte er neben Haute Couture-Kleidung auch Prêt-á-Porter Modelle unter dem Namen
Louis Féraud Paris. Zu seinen wesentlichen Wiedererkennungsmerkmalen gehörten vor allem sonnige Stickereien.

Bekannt wurden seine Kreationen in den sechziger Jahren durch die erfolgreiche und damals bekannte Schauspielerin Brigitte Bardot, welche die extravaganten Kleider nicht nur in Filmen, sondern auch gerne privat trug. Louis Féraud genoss dabei stets die Gegenwart von schönen Frauen. Er pflegte zu sagen: „“I live for the joy of being surrounded by beautiful women, of directing their destiny“.

Louis Féraud war ein Mann, der sich vielen Bereichen öffnete. So veröffentlichte er zwei Novellen und war gleichzeitig als Künstler tätig.

lousi malen

Im Jahr 1995 erkrankte Louis Féraud an Alzheimer und überließ ab dem Zeitpunkt der Diagnose die Geschäfte seiner Tochter Kiki.

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag